Zell-Mambach (ue). Nach wie vor in Ehren gehalten wird in Mambach das Gedenken an den Kirchen- und Dorfpatron, den Heiligen Antonius, dessen Name auch die kleine Kirche im Ort trägt. Mit einem Festgottesdienst am Sonntag, gemeinsam zelebriert von Pfarrer Franz Leppert und Pfarrer Konrad Hauser aus Freiburg, gedachte man dem Dorf- und Kirchenpatron.

An ihn erinnerte auch Ortsvorsteher Klaus Wetzel beim anschließenden „Antoni-Empfang“ im Bürgersaal, bei dem er die zahlreichen Gemeinsamkeiten zwischen der politischen und der kirchlichen Gemeinde hervorhob.

Gleiches gilt auch für die Mambacher Feuerwehrmusik, die kirchliche Feste immer wieder musikalisch begleitet. Für Pfarrer Leppert ein gegebener Anlass, sich für das gute Miteinander zu bedanken.

Beim Antonikonzert am Samstagabend wurden vier verdiente Bläser der Feuerwehrmusik Mambach für 50 Jahre Musizieren vom Präsidenten des Alemannischen Blasmusikverbandes, Peter Hässler, mit der Großen Goldenen Ehrennadel des Bundes Deutscher Blasmusik ausgezeichnet. Hässler, der die Geehrten als wertvolle Stützen des Vereins bezeichnete, lobte vor allem deren langjähriges Engagement, das überdies auch ein wichtiges Kulturgut für die Gemeinde darstelle.

Als ältester Musiker und langjähriger Weggefährte der Geehrten erinnerte Alt-Ortsvorsteher Manfred Dietsche an deren besonderen Verdienste für die Feuerwehrmusik. Einar Decker stand acht Jahre lang als Vorsitzender an der Spitze der Feuerwehrmusik und bestimmte in dieser Zeit maßgeblich deren Kurs. Insgesamt bekleidete er 18 Jahre lang mehrere Vorstandsämter. Gerhard Ruf legt nicht nur den weitesten Weg zu den Auftritten der Feuerwehrmusik von Lörrach nach Mambach zurück. Lange Zeit war er auch als Protokollführer für den Verein tätig. Artur Frank pflegte als Kommandant der Feuerwehr-Abteilung Mambach über viele Jahre das enge und freundschaftliche Miteinander zwischen Feuerwehr und Musikverein. Lange Zeit gehörte Frank auch der Mambacher Laienspielgruppe an. Gotthard Dietsche führt seit 28 Jahren die Vereinskasse. Gleichzeitig hat er sich als Regisseur und Schauspieler bei den Theateraufführungen einen Namen gemacht. Ebenso zählt Dietsche zu den Begründern der Mambacher Kapellenbergmusikanten.

Des Weiteren wurde Andreas Hierholzer am Konzertabend für 35 Jahre aktives Musizieren zum neuen Ehrenmitglied ernannt.